NABU Kreisgruppe Wesel

nicht-barrierefreie Darstellung * Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Archiv > 2007 > 

Hauptmenü

  • Eine Ebene nach oben
  • 25 Jahre NABU-Mitglied
  • NABU-Mitmachaktion
  • NABU-Sommerferienprogramm für aktive Kinder
  • NABU-Kalender 2007
  • Steinkauzbrut
  • Fluss-Connection
  • NABU-Kreisgruppe Wesel sammelte über 650 Mobiltetefone im Kreis Wesel
  • Neuer Vorstand bei der NABU Kreisgruppe Wesel
  • Neuwahl des Vorstandes
  • Ein Kirchturm für die Falken
  • Apfelhitparade
  • Neue Wege der Kooperation
  • Redaktionsteam gegründet
  • Klimaschutzdemonstration in Grevenbroich
  • NABU-Kreisgruppe Wesel sammelte über 650 Mobiltetefone im Kreis Wesel


  • NABU-Kreisgruppe Wesel sammelte über 650 Mobiltetefone im Kreis Wesel

    Alt-Handys helfen dem größten europäischen Fluss-Renaturierungsprojekt

    Im Rahmen der bundesweiten Kampagne von Naturschutzbund NABU und Vodafone zum Recycling gebrauchter Mobiltelefone wurden bis zum Herbst 2007 über 650 Alt-Handys im Kreis Wesel gesammelt, mittlerweile sogar über 1000 Mobiltelefone. „Das ist ein großartiges Ergebnis, auf das wir sehr stolz sind. Der NABU-Wesel bedankt sich sehr herzlich bei den vielen engagierten Bürgern, die sich an dieser Aktion beteiligt haben!“, so Helga Westerhuis, Umweltwissenschaftlerin bei der NABU-Kreisgruppe Wesel. Die gesammelten Handys werden nun an das Recycling-Unternehmen geschickt, dort fachgerecht entsorgt und wiederverwertet.

    Der NABU erhielt für jedes abgegebene Althandy eine Spende von 3,50 Euro von seinem Kooperationspartner Vodafone. Die gespendeten Gelder werden für das NABU-Renaturierungsprojekt an der Unteren Havel verwendet. Gemeinsam mit den Ländern Brandenburg und Sachsen-Anhalt will der NABU weite Gebiete in dem größten zusammenhängenden Feuchtgebiet Mitteleuropas wieder naturnah gestalten. Dabei sollen Altarme angeschlossen, Ufersäume umgestaltet und Fischwanderhilfen gebaut werden.

    Durch die Bevölkerung im Kreis Wesel kommt dem Projekt eine Summe von über 4000 Euro zugute.

    Die bisher gesammelten Handys kommen nicht nur aus dem Kreis Wesel, sondern auch aus Duisburg, Oberhausen, Mülheim und Gelsenkirchen. Besonders überraschte der Einsatz eines Bürgers, der 3 Handys per Post aus Sachsen zuschickte! Was für eine freudige Überraschung – Handys aus einem anderen Bundesland!

    „Viele Besitzer eines neuen Handys wissen gar nicht, dass sie ihr Altgerät recyceln lassen können. Anstatt es wegzuwerfen oder in der Schublade verstauben zu lassen, können sie ihr altes Handy bei einer NABU-Gruppe abgeben, schonen damit die Umwelt und unterstützen damit zugleich ein konkretes Naturschutzprojekt“, sagt Christian Chwallek, Vorstandsmitglied der NABU-Kreisgruppe Wesel.

    Nutzen auch Sie die Gelegenheit zu spenden, ohne dass es etwas kostet und leisten damit gleichzeitig einen aktiven Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz. Machen Sie mit!

     

    Alle Bürger können weiterhin defekte oder nicht mehr benutzte Handys für den guten Zweck abgeben. Gesammelt wird auf Festen, Märkten und an den inzwischen acht fest eingerichteten

    Sammelstationen

      im Kreis Wesel und Umgebung.


    Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...


    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Newsletter-Archiv | Impressum | Kontakt | E-Mail
    © 2019 NABU Kreisgruppe Wesel