NABU Kreisgruppe Wesel

nicht-barrierefreie Darstellung * Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen 2018 > 

Hauptmenü

  • Der NEUE ist da: Naturmotive vom Niederrhein 2019
  • Was man sofort für schwache und kleine Igel tun kann
  • Feldlerche - Vogel des Jahres 2019
  • NABU auf Werbetour
  • Gefiederte Primaballerina im Aufwind
  • Der Wolf macht Schule
  • Kein Problemwolf in unserer Region
  • Voerder dm-Markt spendet für NABU-Kindergruppen


  • Was man sofort für schwache und kleine Igel tun kann

    Täglich rufen besorgte Bürger wegen verletzter oder kleiner Igel in der Geschäftstelle in Wesel an.

     

    Die Aufnahmekapazitäten der Igel-Pflegestellen im Kreis Wesel sind vollkommen erschöpft. Deshalb bietet der NABU auf dieser Seite Sofortmaßnahmen an, womit jedermann Igeln weiter helfen kann.

     

    Zudem gibt Igel-Fachfrau Norma Heldens wochentags zwischen 9:00 - 13:00 Uhr wertvolle Tipps und Beratung am Telefon zum Thema Igel (Tel. Nr.: 0281 - 1647787).

     

    Ein Merkblatt zur Soforthilfe und Pflege (PDF-Datei) ist angehängt, dort finden Sie alle notwendigen Informationen.

     

     
     Foto: B. Neuhaus
     


    PDF-Datei Igel gefunden.pdf

    Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...


    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Newsletter-Archiv | Impressum | Kontakt | E-Mail
    © 2019 NABU Kreisgruppe Wesel