NABU Kreisgruppe Wesel

nicht-barrierefreie Darstellung * Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen 2022 > 

Hauptmenü

  • NABU-Kindergruppen baut Nistkästen für den Steinkauz
  • Vorsicht - Amphibien wandern schon in Dinslaken/Voerde
  • Saisonstart NABU-Naturarena am 01.05.2022
  • Tag der offenen NABU-Naturarena 05.06.2022
  • Tag der offenen NABU-Naturarena am 03.07.2022
  • Geänderte Öffnungszeiten ab dem 18.07.2022
  • NABU sucht weitere Mitstreiter
  • Tag der offenen NABU-Naturarena am 07. August 2022
  • Wir suchen dich! - BFD beim NABU
  • NABU-Naturarena September
  • 9. Alpener Streuobstwiesenfest
  • Naturarena Okober 2022


  • NABU-Kindergruppe baut Nistkästen für den Steinkauz

    Die Aktion Zukunftsbäume für Streuobstwiesen hat die Biologin Petra Sperlbaum in unserer Region ins Leben gerufen. Und auch in die Tat umgesetzt.

     

    So konnten bisher 23 Jungbäume  zusammen mit „ihren“ NABU-Kindergruppen erfolgreich in der Mommniederung bei Voerde-Löhnen gepflanzt werden. Weitere Anpflanzungen von Setzlingen alter niederrheinischer Obstbaumsorten werden  noch in diesem Jahr folgen. Es soll auch um den Erhalt dieses bäuerlichen Kulturgutes gehen. Da auf  Viehweiden mit altem Obstbaumbestand auch der Steinkauz gerne in Höhlen dieser  Bäume brütet, werden diese natürlichen Brutstätten auch solange es geht erhalten.

     

     

     Dieser Steinkauz brütet seit Jahren in der mardersicheren Steinkauzröhre.

     Foto: Peter Malzbender

     

    Jährlich sterben natürlich auch überalterte Bäume ab und fallen irgendwann um. Das ist nicht nur für den Steinkauz schlecht. Für den wir am Niederrhein eine besondere Verantwortung tragen, weil hier der Bestand noch sehr gut ist. In anderen Bundesländern ist der quirlige Kauz in seinem Bestand sogar hochgradig gefährdet. Die jungen Naturschützer wollen mit Steinkauz-Nistkästen auf Obstwiesen bei Löhnen nachhelfen, wenn dort kein Baum eine geeignete natürliche Höhle aufweist.

     

     

     Wie ein Profi: zielsicher wurden Nägel ins Holz getrieben.

     Foto: Peter Malzbender

     

    Und drei dieser Brutkästen haben zehn NABU-Kids jetzt mit Unterstützung selbst zusammengebaut. Vorher hatte der erfahrene Handwerker Eddi Rodzinski von der NABU-Gruppe aus Dinslaken alle Bretter, Stäbe etc. passgenau zurechtgeschnitten und vorgebohrt. Petra Sperlbaum und Aljoscha Munsch halfen den engagierten Kindern ebenfalls beim Zusammenbau der Kästen am Hof Emschermündung. Mit viel Spaß waren die Kinder dabei; geschickt haben sie mit Akkubohrer, Hammer, Nägeln und Schrauben hantiert. Am Ende der Veranstaltung waren alle drei Steinkauz-Nistkästen mit Marderschutz fertiggestellt. 

     

     

     Alijoscha Munsch (rechts) und Petra Sperlbaum unterstützten die eifrigen Kinder beim Zusammenbau. Foto: Peter Malzbender

     Foto: Peter Malzbender

     

    Artikel von: Peter Malzbender, Januar 2022


    Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...


    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Newsletter-Archiv | Impressum | Kontakt | E-Mail
    © 2022 NABU Kreisgruppe Wesel