NABU Kreisgruppe Wesel

nicht-barrierefreie Darstellung * Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Archiv > 2012 > 

Hauptmenü

  • Eine Ebene nach oben
  • Meldungen auf der Startseite 2012
  • Illegale Greifvogelverfolgung
  • Nature´s 12
  • Landtagswahl 2012
  • Trödel für die Gruppenkasse
  • Kreistierschau 2012
  • Lange Wissenschaftsnacht
  • Hexennacht 2012
  • Erfolgreiche Wissenschaftsnacht
  • Jubilar-Ehrung 2012
  • Helfende Hände gesucht
  • Vorbereitung Weihnachtsmarkt Dinslaken
  • Samstag im Dezember
  • NABU-Forderungen zur Landtagswahl 2012
  • Außerordentliche MGV August 2012
  • Amphibienschutz 2012
  • Tatendrang 2012 erschienen
  • Waldforscher beim NABU
  • Eilantrag beim OVG gescheitert


  • Landschaftspflege-Saison in vollem Gang

    Helfende Hände kreisweit gesucht

    Kopfbaumpflege am Harsumer Graben in Wesel-Diersfordt - Rheinische Post / Eckehard Malz

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     
     
    Foto: Rheinische Post - Eckehard Malz

    In Wesel-Diersfordt packten NABU-Aktive tatkräftig bei der Pflege von Kopfbäumen am Harsumer Graben anl. Aber auch in vielen anderen Städten und Gemeinden im Kreis Wesel sind ehrenamtliche NABU-Helfer seit Oktober unterwegs, um den wichtigen Erhaltungs- und Verjüngungsschnitt - auch "Schneiteln" genannt - durchzuführen. Bis Ende Februar kommen viele hunderte Bäume "unters Messer" - das bedeutet viel Arbeit bei Wind und Wetter! Nach dem Schnitt sehen die Bäume zunächst sehr kahl aus - treiben sie jedoch umso intensiver im Frühjahr neue Triebe aus.

     

    Warum ist ein Schnitt überhaupt wichtig?

    Kopfbäume sind ein prägender Bestandteil unserer niederrheinischen Landschaft und besitzen einen hohen ökologischen Wert. Sie bieten zahlreichen Pflanzen und Tieren einen besonderen Lebensraum und dienen als Brut- und Wohnstätte sowie als Nahrungsquelle. Von unserer heimischen Vogelwelt ist insbesondere der Steinkauz an die Kopfweiden gebunden. Damit dieser Lebensraum erhalten bleibt und die Kopfbäume nicht unter ihrer eigenen Last auseinander brechen, werden die diese ca. alle 7 Jahre geschnitten.

     

    Kostenloses Fitnesstraining an der frischen Luft

    Jede helfende Hand ist herzlich willkommen. Interessenten können gerne ausprobieren, ob sie Spaß an dieser Arbeit finden. Benötigt werden wetterfeste Kleidung, Gummistiefel bzw. festes Schuhwerk und auch Arbeitshandschuhe.

     

    Möchten Sie mithelfen?

    Die NABU-Geschäftsstelle in Wesel steht als Ansprechpartner zur Verfügung. Dort gibt es Auskunft, wo und wann in Ihrer Nähe Hilfe benötigt wird. Anfragen tel. unter 0281-164 77 87 oder per Mail  unter Info@NABU-Wesel.de.

    Jede helfende Hand ist herzlich willkommen!

     

    Die Ansprechpartner der örtlichen Arbeitsgrupen finden Sie hier.



    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Newsletter-Archiv | Impressum | Kontakt | E-Mail
    © 2019 NABU Kreisgruppe Wesel