NABU Kreisgruppe Wesel

nicht-barrierefreie Darstellung * Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Archiv > 2005 > 

Hauptmenü

  • Eine Ebene nach oben
  • Einstieg in die Winter-Entsiegler
  • Jahresbericht 2005
  • Naturdetektive 2005
  • NABU-Kalender 2005
  • Die Weseler NAJU und Einstein
  • Karneval 2005
  • Einsatz in der Biozelle
  • Rad & Roll
  • Schwarzes Wasser
  • Weseler Umwelttage 2005
  • Neuer WNJ-Vorstand
  • Krötenschutz
  • Kreisweit für Amphibien
  • Auf Vogeltour rund um den Auessee
  • Kreisjugendeinsatz in Kamp-Lintfort
  • Naturerleben im Ballungsraum
  • Storchenpaar in Hamminkeln
  • Uschi Lindau geht in den „NAJU – Ruhestand“
  • Storchenpaar in Hamminkeln
  • Wer bestimmt die Politik in NRW?
  • Gemeinsame Presseerklärung des NABU NRW und der Bürgerinitiative Bergbaubetroffener am Niederrhein (BiB)
  • Lebensraum Diersfordter Wald
  • Aktiv für Mensch und Natur im Kreis Wesel
  • Presseerklärung des NABU NRW und der BiB
  • Bergbaurisiken
  • Ehrungen Verleihung von Ehrennadeln anlässlich der 25-Jahr-Feier
  • Ehrungen
  • Windkraft
  • Moorfrösche im Kreis Wesel


  • Einsatz für Amphibien

    Kreisjugenarbeitseinsatz am 15.10.2006

    Am 15.Oktober 2006 trafen sich Kinder und Jugendliche der NAJU Kreis Wesel e.V. zu einem gemeinsamen Einsatz an den ganzjährigen Amphibienschutzzäunen im rechtsrheinischen Nordteil im Kreis Wesel.

    Von den NAJU-Gruppen aus Alpen, Dinslaken, Neukirchen-Vluyn, Mehrhoog, Hamminkeln und Wesel kamen trotz des wunderschönen spätsommerlichen Wetters gleich 36 aktive Mädchen und Jungen zum Einsatz.

    Die kreisweiten Arbeitseinsätze haben nicht nur den Zeck möglichst konzentriert Arbeiten zu bewältigen. Es geht vielmehr auch um die gegenseitige Unterstützung der Gruppen untereinander. Das Gemeinschaftsgefühl steht vorn an!

    Man lernt andere Jugendliche kennen, die ähnliche Interessen haben und das gleich Ziel verfolgen: sich für Artenschutz und Umwelt aktiv einzusetzen. Bei diesen kreisweiten Einsätzen stellen viel fest, wir groß die Gemeinschaft ist und man selbst nicht eine Ausnahme darstellt. Bei der NAJU sind die willkommen, die sich immer wieder freuen, neue Leute kennen zu lernen. Genau dafür sind eben auch die meisten Aktionen, wie auch das Kreisjugendzeltlager, die kreisweiten Treffen aller Betreuer und eben die Kreisjugendarbeitseinsätze gedacht.

    Sicherlich gibt es für die Gruppen auch immer vor Ort viel zu tun, aber es ist doch äußerst wichtig auch über den Tellerrand zu sehen, denn Naturschutz endet nicht vor der eigenen Haustür. Dabei geht es dann auch um den Austausch von fachlichen Erfahrungen, wer macht was wie…! Und früh übt sich! Auf den Bildern von diesem schönen Spätsommertag, kann man z.B. sehen, wie schon die Kleinsten an die ersten Handgriffe und den Umgang mit Werkzeugen herangeführt werden.

    Auch die Betreuer sind zu schulen. Gerade sie haben darauf zu achten, dass ausreichende Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Genauso wichtig ist, Ihnen zu zeigen, wie Arbeitseinsätze zu organisieren sind, damit sie letztendlich erfolgreich ausgeführt werden können.

    Da Naturschutz für alle NAJU´s mehr ist als nur Freizeitgestaltung, ist es eben auch nicht schlimm, wenn schon wieder ein Samstag zum Schutz von Mensch und Umwelt investiert wird. Wenn an diesem Samstag dann auch noch mehrere NAJU´s für ein und die gleiche Aufgabe ihre Kräfte gemeinsam einsetzen, dann wird nach einigen Jahren Übung bestimmt eine bestaunenswerte Leistung zustande kommen.

    Diese Seite basiert auf einem Beitrag von Arndt Kleinherbers

    Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...


    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Newsletter-Archiv | Impressum | Kontakt | E-Mail
    © 2019 NABU Kreisgruppe Wesel