NABU Kreisgruppe Wesel

nicht-barrierefreie Darstellung * Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Tiere & Pflanzen > Vögel und Vogelbeobachtung > 

Hauptmenü

  • Eine Ebene nach oben
  • Steinkauz
  • Brandgans
  • Eisvogel
  • Flussseeschwalbe
  • Mäusebussard
  • Mauersegler
  • Rauchschwalbe
  • Rebhuhn
  • Rotkehlchen
  • Schleiereule
  • Schwarzspecht
  • Turmfalke
  • Wacholderdrossel
  • Zaunkönig
  • Steppenkiebitz Erstnachweis am NdRh.
  • Jetzt Nisthilfen aufhängen!
  • Vogelbeobachtung / Birdwatching
  • Vögel des Jahres
  • "Stunde der Gartenvögel"
  • Vogelführer für iPhone und iPod
  • Waldkäuze
  • Schwalbenfreundliches Haus
  • Feldvögel sind bedroht
  • Störche sind wieder da ...
  • Gänsesäger in Hünxe
  • Störche am Niederrhein
  • Rothalsgans im Rheinvorland bei Bislich
  • Wo sind die Vögel?
  • Kiebitz
  • Niederrhein - kein Wintermärchen
  • Der Uhu ist wieder heimisch
  • Stunde der Gartenvögel 2018
  • Ergebnis Stunde der Gartenvögel 2018
  • Wildgänse
  • Hitzewelle schrumpft Storchennachwuchs
  • Waldkäuze ausgewildert


  • Der Zaunkönig - Vogel des Jahres 2004

     

    Mit dem Zaunkönig haben NABU und LBV eine der kleinsten heimischen Arten zum Vogel des Jahres 2004 gewählt. Als bekannter Sympathieträger soll er stellvertretend für viele andere Tiere des Siedlungsraumes für naturnahe Gärten, Parks und Grünflächen werben.

    Zwar ist der Zaunkönig derzeit nicht in seinem Bestand gefährdet, doch steht der muntere Vogel für ein ganzes Gefolge von Tieren und Pflanzen, die auf eine intakte natürliche Umgebung angewiesen sind. Nach Haussperling und Mauersegler ist im Zusammenhang mit der NABU-Kampagne Nachbar Natur zum dritten Mal in Reihe gezielt ein typischer Vogel des menschlichen Siedlungsraumes gewählt worden.

     

    Mit der Kür des Zaunkönigs verbindet der NABU den Aufruf zur Entwicklung strukturreicher Grünflächen mit dichtem Unterholz sowie den Appell zum Erhalt naturnaher Bachauen. Jeder, der den Zaunkönig schützen will, sollte sich für mehr Wildnis und Natur in unseren Gärten und Parks einsetzen. Sterile Innenstädte bieten dem Zaunkönig genauso wenig Platz wie strukturarme Wirtschaftswälder ohne Unterholz.

     

    Der Zaunkönig ist ein "Vogel von Welt", dessen Brutgebiet von Nordamerika über die Behringstraße westwärts weite Teile Asiens, Europas und Nordafrikas umfasst. In Mitteleuropa ist der Zaunkönig das ganze Jahr über anzutreffen und zieht sich als Insektenfresser im Winter lediglich aus den höheren Gebirgslagen in mildere Gefilde zurück.

     

    Auch wenn der Zaunkönig nicht zu den gefährdeten Arten zählt, so leistet der Einsatz für ein Reich nach seinem Geschmack mit heimischen Gewächsen, unordentlichen Ecken und natürlichen Strukturen doch einen großen Beitrag für die Natur.

     

    Eine Farbbroschüre zum Jahresvogel 2004 kann gegen fünf Briefmarken á 55 Cent bezogen werden beim NABU-Bundesverband unter www.NABU.de

     

    Weitere Informationen zum Zaunkönig erhalten Sie auf den Internetseiten des Naturschutzbundes Deutschland e.V.

     

    Foto: NABU/ M. Delpho


    Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...


    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Newsletter-Archiv | Impressum | Kontakt | E-Mail
    © 2019 NABU Kreisgruppe Wesel