NABU Kreisgruppe Wesel

nicht-barrierefreie Darstellung * Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Ihr NABU / Ihre NAJU > NAJU im Kreis Wesel > 

Hauptmenü

  • Eine Ebene nach oben
  • Kinder- und Jugendgruppen
  • NAJU Hamminkeln
  • NAJU Wesel
  • Kreisjugendzeltlager 2010
  • Gruppenleiterschulung
  • 30 Jahre NAJU
  • Aktion Nature´s 12
  • BRAVO am Fangzaun
  • Mitgliederversammlung 2012
  • Neue Kindergruppe in Wesel
  • Vorbereitung für den Sommer
  • Äpfel für guten Zweck
  • NAJU-Vostand
  • Trashbusters H2O
  • Vorstand 2017-2019
  • Jahreshauptversammlung 2017
  • Plätze beim Naturschutz-Nachwuchs
  • Regionalbetreuerin Julia Geerißen
  • Trashbusters in Wesel unterwegs
  • Weihnachtseinsatz 2017
  • Jahresrückblick 2017
  • Info-Broschüre der Naturschutzjugend
  • Weihnachtsarbeitseinsatz 2018
  • Wanderbaustelle für die Natur
  • Jahresabschluss 2019
  • Horst für den Fusternberg
  • Pflanzaktion Mussum
  • Obstbäume Bocholt
  • Turbofrühlung mahnt zur Eile


  • Die NAJU kann zaubern...

    ...Weide im Handumdrehen in Obstwiese verwandelt!

    Wie man Obstbäume pflanzt - Uwe Heinrich

    Gut erklärt geht´s besser

     

    Im Grenzbereich zwischen Hamminkeln und Bocholt am Wasserwerk Mussum haben die NAJU Bocholt und die NAJU Kreis Wesel am Samstag 25 Obstbäume gepflanzt.
    In gehörigem Abstand von zehn Metern unter Berücksichtigung unterirdischer Stromkabel und Wasserleitungen wurden Löcher ausgehoben und Bäume von insgesamt fünf Obstsorten eingepflanzt.

    Die edlen Obstsorten hören auf Namen wie Kaiser Wilhelm, Gellerts Butterbirne, Goldrenette von Blenheim, Bosc´s Flaschenbirne und Rote Sternrenette.

    Das Ganze passierte auf fachmännische Anleitung von Johannes Keinherbers, dem Kreis Weseler Jugendsprecher.
    Nach dreieinhalb Stunden waren alle Birn- und Apfelbäume sachgerecht eingepflanzt. Bei vielen stehen auch bereits die je drei Haltepfosten, die für geraden Wuchs sorgen und Sturmschäden vorbeugen sollen.

    Ein Verbissschutz zur Abwehr von Rehen und Weidevieh wird in Kürze ergänzt.

     

    Die Karawane zieht weiter

     

     Da heißt es auch Material schleppen

     

    Die Pfähle werden in den Boden getrieben - Uwe Heinrich

    So werden die Pfähle versenkt

     

    Text und Fotos: Uwe Heinrich



    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Newsletter-Archiv | Impressum | Kontakt | E-Mail
    © 2021 NABU Kreisgruppe Wesel