NABU Kreisgruppe Wesel

nicht-barrierefreie Darstellung * Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen 2020 > 

Hauptmenü

  • Stunde der Wintervögel in Wesel
  • Einladung Gruppentreffen Wesel
  • Vorstand der NABU-Kreisgruppe Wesel im Amt bestätigt
  • Traditionsbäckerei Schollin mit Herz
  • 1.300 Euro von Herzen
  • Coronavirus zwingt zu Vorsichtsmaßnahmen
  • Tiere in Gefahr: Vorsicht beim Einsatz von Mähroboter und Freischneider
  • Gans schön aufregend
  • Es stinkt zum Himmel
  • Saisonstart NABU-Naturarena entfällt
  • Stunde der Gartenvögel 2020
  • NABU-Naturdetektive 2020
  • Saisonstart in der NABU-Naturarena
  • Offene Gartenpforte im Juli
  • Offene Gartenpforte im August
  • RhineCleanUp 2020
  • Tag der offenen NABU-Naturarena am 06.09.2020
  • RhineCleanUp in Wesel
  • Ranger im Kreis Wesel


  • Tolles Ergebnis bei der Wintervogelzählung in Wesel-Lippedorf

    Schöne Beobachtungen am Futterplatz

    Fleißige Vogelzähler - Peter Malzbender

    Fleißige Vogelbeobachter*innen

    Foo: Peter Malzbender

     

    An der Vogelzählaktion zur „Stunde der Wintervögel“ haben am vergangenen Wochenende auch fünf aktive Vogelfreund*innen der NABU Gruppe Wesel  teilgenommen.

    Die bundesweite NABU-Aktion hat bereits zum 10. Mal stattgefunden. In diesem Jahr wurden in gut 72.000 Gärten von ca. 105.000 Naturfreunden die unterschiedlichen Vogelarten gezählt. Dabei war jeweils zu beachten, dass innerhalb einer Stunde in Gärten, Parks etc. alle Spezies erfasst wurden, die sich dort aufhielten. Notiert werden durfte allerdings nur die höchste Anzahl jeder Vogelart, die gleichzeitig z.B. am Futterhaus oder Umgebung waren. All diese Daten werden vom NABU Bundesverband erfasst und wissenschaftlich eingesetzt.

     

    In Lippedorf konnten Sonntagmorgen innerhalb einer Stunde die beachtliche Anzahl von 16 Arten auf einem Areal an der Frankfurter Straße registriert werden. Die Vogelfreunde waren aus dem Häuschen. Sumpf-, Blau- und Kohlmeise turnten im Geäst und holten sich die feinsten Häppchen von der Futterstelle. Aber auch Grün- und Buchfink, Stieglitz, Heckenbraunelle und Amsel wurden gesichtet. Kleiber und Buntspecht bevorzugten vor allem geschälte Nüsse. Rabenkrähe, Elster und Dohle sowie Ringeltaube und Co. wussten auch das naturnahe Gartenareal zu nutzen.

     

    Buntspecht - Peter Malzbender

    Buntspecht

    Foto: Peter Malzbender

     

    Der Vogel, der am meisten bei einer Sichtung vertreten war, war die Blaumeise. Als besonderes Highlight wurden zwei Kleiber und zwei Buntspechte gleichzeitig an den Futterstellen registriert.

     

    Text: Peter Malzbender

     



    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Newsletter-Archiv | Impressum | Kontakt | E-Mail
    © 2020 NABU Kreisgruppe Wesel